• Johanneum aus der Luft 1
  • IMG 2023 K 25
  • IMG 1829 K 25
  • Johanneum aus der Luft 2
  • IMG 2008 K 25
  • IMG 5586 K 25
  • IMG 5578 K 25
  • IMG 1770 K 25

Berichte / Presse

Zweiter von Zwölf

Die Fußball-Schulauswahl des Johanneum Gymnasiums der Jahrgänge 2010/11 hat beim Kreisentscheid "Jugend trainiert für Olympia" erst im Endspiel seine erste Niederlage hinnehmen müssen. Das Team der Johannes-Gutenberg-Schule Ehringshausen gewann verdient mit 2:0 und vertritt den Lahn-Dillkreis im kommende Mai beim Regionalentscheid.

Zwölf teilnehmende Mannschaften im Kreisentscheid bedeuteten einen neuen Teilnehmerrekord. Gespielt wurde im Herborner Rehbergstadion. In der Vorrunde in zwei 6er-Gruppen, die das Team des Johanneums ohne Gegentreffer überstand. Bei einer Spielzeit von 12 Minuten endeten die Partien gegen die Freiherr-vom-Stein-Schule Wetzlar und die Wilhelm-von-Oranien-Schule Dillenburg je 0:0. Gegen die Holderberschule Eibelshausen stand am Ende ein 1:0, gegen die Johann-Textor-Schule-Haiger ein 2:0 und gegen die Eichendorff-Schule Wetzlar sogar ein 3:0 zu Buche. Das nach 15 Minuten torlose Halbfinale gegen das starke Team der Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar wurde mit 4:1 im Elfmeterschießen gewonnen, wobei Johanneum-Torwart Moritz Wutzler zwei Elfmeter abwehren konnte.

Die sechs Treffer fürs Johanneum erzielten Ben Dintelmann (4) und Josia Beer (2).

Im vergangenen Schuljahr war das Johanneum mit den damals aktiven Jahrgängen 2009/10 nach Siegen im Kreis- und Regionalentscheid bis in Hessenfinale gestürmt und dort nur haarscharf am Einzug ins Bundesfinale gescheitert.

Kommenden Mittwoch findet der Kreisentscheid der Jahrgänge 2008/09 statt. Wieder in Herborn und wieder mit 12 teilnehmenden Schulen.

 

Kontaktformular